Kosten für eine Auslandsüberweisung nach Thailand

Die Antwort der Postbank auf unsere Anfrage nach den Überweisungskosten:

Diese setzen sich aus den Kosten der Postbank und denen der Korrespondenzbank zusammen.

Die Postbank berechnet folgende Entgelte:
Für Privatkunden:
– per Beleg = 1,5‰ (Promille) des Überweisungsbetrages, mind. 12,00 EUR
– per Online-Banking = 1,5‰ (Promille) des Überweisungsbetrages, mind. 8,00 EUR
– per Telefon-Banking = 1,5‰ (Promille) des Überweisungsbetrages, mind. 12,00 EUR

Für Geschäftskunden:
– 0,8 ‰ (Promille) des Überweisungsbetrages, mind. 6,00 EUR max. 40,00 EUR

So können Sie die Kosten regeln:
Wählen Sie im Formular aus:
– SHARE-Zahlung: Sie zahlen die Kosten der Postbank, der Empfänger die der Korrespondenzbank
– BEN-Zahlung: Der Empfänger übernimmt alle Kosten
– OUR-Zahlung: Sie übernehmen alle Kosten, auch die der Korrespondenzbank.

Diese Überweisung können Sie sowohl in Euro als auch in US Dollar tätigen. Die Kosten für den Auftrag in Euro oder US Dollar sind dabei verschieden.

Die jeweiligen Fremdkosten bei einer OUR-Zahlung entnehmen Sie bitte der folgenden Auflistung:

Auftragserteilung in EUR:
– bis 100 USD = entgeltfrei
– von 100,01 USD bis  2.500 USD = 10,00 EUR
– von 2.500,01 USD bis 5.000  USD = 14,50 EUR
– ab  5000,01 USD = 19,00 EUR

Auftragserteilung in EUR:
– bis   2.500,00 EUR = 10,00 EUR
– von   2.500,01 EUR bis 12.500,00 EUR = 15,00 EUR
– von 12.500,01 EUR bis 25.000,00 EUR = 20,00 EUR
– ab 25.000,01 EUR = 0,15 % max.75,00 EUR

Über die Kosten, die dem Zahlungsempfänger eventuell von seiner ausländischen Empfängerbank berechnet werden, liegen uns keine Informationen vor.

Diese Information erhielten wir am 07.09.2018

Alternativen und Vergleiche gibt es bei
Siam-Info
Kostenvergleich, Geldtransfer nach Thailand vom 14.07.2017
http://www.siam-info.de/geld/geldueberweisung.html

Ein Gedanke zu „Kosten für eine Auslandsüberweisung nach Thailand“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.