Eine Momentaufnahme

Honorarkonsul von Chiang Mai, nach gut 100 Tagen im Amt des HK in CNX –  Sebastian-Justus Schmidt

Das politische Berlin – auch mit seiner Außenpolitik – legte schon immer Wert auf Lösungswege mit Themen wie Nachhaltigkeit und Innovation zu besetzen.

So läßt sich schon mal feststellen, dass für eine zukunftsgerichtete, richtungsweisende Vorgehensweise, der seit drei Jahren amtierende deutsche Botschafter S.E. Georg Schmidt wohl eine erste und gute Wahl war.

Ein erfrischender Eindruck, der sich seit Amtsantritt bestätigt, wenn wir aktuelle Krisenbewältigung wie bei COVID und auch engagierte aktive Fürsprache zu innovativer konsequent „grüner“ Umweltpolitik betrachten.

So sei der gängige verbreitete deutsche Familienname Schmidt zwar eher Zufall, aber als ein weiterer deutscher Vertreter in der ehrwürdigen Position eines Honorarkonsuls in Chiang Mai reiht sich dabei S.J. Schmidt seit gut drei Monaten ein.

Dabei fällt günstiger- und symphatischerweise recht schnell auf, sein zeitgemäßes globales Denken und Handeln. Dazu eine Vorreiterrolle als Impulsgeber für bemerkenswerte Umwelt- und Energiepolitik.

Mit seinem unternehmerischen Freigeist, seiner Profession, als kompromißloser Entscheider in Sachen hoffnungsvoller nachhaltiger Energiepolitik, gesellt sich S.J. Schmidt bereits seit über 5 Jahren, eben einmalig global, als front-player neuer Energieträger in Sachen Wasserstoff/ green hydrogen für wirklich nützliche lebenswerte neue Wege zu einer gefragten Größe seines Faches. >>> weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.