Schlagwort-Archive: Chiang Mai

Kein Reisepass Chiang Mai

Keine Reisepassbeantragung in Chiang Mai möglich

Anträge auf biometrische Reisepässe können seit Montag, 11.01.2021 und bis mind. 25.01.2021 aufgrund technischer Probleme nicht mehr im Büro des Honorarkonsuls der Bundesrepublik Deutschland in Chiang Mai beantragt werden. 
Anträge auf vorläufige Reisepässe und Kinderreisepässe (beide jeweils nur ein Jahr gültig) sind hiervon nicht betroffen.

Antragsteller werden gebeten, sich für Neuanträge von biometrischen Reisepässen ausschließlich an die Passstelle der Deutschen Botschaft in Bangkok zu wenden und hierfür einen Termin online zu vereinbaren.

Das Auswärtige Amt arbeitet an einer Behebung des Problems und alle Beteiligten hoffen auf eine baldige Lösung.

Quelle: Deutsche Botschaft Bangkok

Der NEUE …

Honorarkonsulat Chiang Mai

Nach längerer Übergangszeit des Wartens, und das nicht nur coronabedingt, hat Nordthailand endlich wieder eine funktionierende konsularische Betreuung.

Seit dem 2. November ist nun das Büro des Honorarkonsulats Chiang Mai am alten Ort wieder geöffnet.

Zur Freude vieler Expats hat sich der frisch gebackene Honorarkonsul Sebastian Justus Schmidt –

zwei Mal Schmidt:
S.E. Botschafter Georg Schmidt und Honorarkonsul Sebastian J. Schmidt

  – vereidigt am 26. Oktober von seinem Namensvetter S.E. Botschafter Georg Schmidt in Bangkok – zusammen mit seinem neuen Team an die Arbeit gemacht.

Das alte Quartett ist auch das neue Team im Büro und steht mit seinem Erfahrungsspektrum und seiner Routine der neuen Führung kompetent zur Seite.

Khun Wurawan, Khun Porrameth, Khun Patcharee, Khun Parinda und der NEUE.

Das Serviceangebot und die gebotenen Dienstleistungen – auch die Gebühren –  für Thais und alle deutschen Staatsangehörigen, bleiben vorerst gleich. Jedoch kann mit den zu erwartenden Einnahmen – vom Auswärtigen Amt lt. der Gebührenverordnung – gerade mal kostendeckend kalkuliert werden.
Das Büro und Angestellte zahlt der Honorarkonsul nämlich aus eigener Tasche, er selbst erhält kein Gehalt. Gleichzeitig hat das Land vor Ort eine Anlaufstation für Deutsche und ist offiziell am wirtschaftlichen und kulturellen Netzwerk zwischen den Ländern beteiligt.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag : 09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Bitte um Voranmeldung, sowie Einhaltung der Abstandsregeln.
Mobil: 083 57 37 747 
Tel. 053 83 87 35
Fax. 053 83 87 35
E-Mail: chiang-mai@hk-diplo.de

199/163 Moo 3, Baan Nai Fun 2, Kan Klong Chonpratan Road,
Tambon Mae Hia, Amphoe Muan, Chiang Mai 50100.

Google: Deutsches Konsulat Chiang Mai: https://t1p.de/DHK

Als Hinweis: Im Moment sollten thailändische Staatsangehörige in Bezug auf Visa und familiäre Belange Deutsch/ Thai sich vorab umfassend informieren (Botschaft-Info / Allgemeine Dienstleistungen) und genügend Zeit einplanen, da nach wie vor – bedingt durch die weltweite COVID – Krise – mit Besonderheiten und/ oder Verzögerungen in den Abläufen der Bearbeitung gerechnet werden muss.
Darüber hinaus steht aber das eingespielte freundliche deutsch sprechende Thai-Team – jedem Expat/ Residenzler oder deutschen Touristen mit seiner langjährigen Erfahrung souverän zur Seite.
Auch zum Vorteil für den neuen Honorarkonsul, der somit den Hilfe suchenden Deutschen und auch thailändischen Besuchern mit frischem Elan und offenem Ohr für individuelle Anfragen oder Problemen zur Seite stehen kann.
Seine langjährige Kenntnis, Erfahrung über Thailand und sein auch kultureller Zugang über Land & Leute kann somit nur von Vorteil sein.

Das Thai-Ticker Team wünscht dem Neuen, Geduld, Erfolg und gutes Gelingen.

DER ALTE…

…gar nicht alt: H.K. a.D. Hagen Dirksen im Ruhestand, aber nach wie vor aktiv u.a.im DHV. Auch ihm alles Gute !

Honorarkonsulat Chiang Mai

Chiang Mai Eröffnung des Honorarkonsulats

Der am Montag vereidigte neue Honorarkonsul für Chiang Mai,

Herr Sebastian-Justus Schmidt und sein Team eröffnen am:
Montag, 2. November 2020, die Büroräume am alt bekannten Platz.

Bitte um Voranmeldung, sowie Einhaltung der Abstandsregeln.
Mobil: 083 57 37 747 oder E-Mail: chiang-mai@hk-diplo.de 
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag : 09.00 Uhr – 12.00 Uhr,

Chiang Mai
Honorarkonsul: Sebastian-Justus Schmidt
199/163 Moo 3, Baan Nai Fun 2, Kan Klong Chonpratan Road,
Tambon Mae Hia, Amphoe Muan, Chiang Mai 50100.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag : 09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Tel. 053 83 87 35
Fax. 053 83 87 35
E-Mail: chiang-mai@hk-diplo.de

Google: Deutsches Konsulat Chiang Mai: https://t1p.de/DHK

Konsularbezirk
Provinzen Chiang Mai, Chiang Rai, Mae Hong Son, Lamphun, Lampang, Prae, Nan und Payao.

 

Umzug eines Teils der Immigration von Chiang Mai!

Seit 2. März 2020, ist die Immigration wieder mit verschiedenen Dienstleistungen ins Promenada umgezogen.

Im Einkaufszentrum Promenada (in dem sich das Büro bereits in der Vergangenheit befand) befindet sich der Schalter: Googl/Link – Geöffnet von 9 bis 17 Uhr. Zone A, Etage 2.

Diese Dienstleistungen werden durchgeführt:
Anträge auf Verlängerung des Touristenvisums (60-Tage-TR-Visum, erweiterbar um 30 Tage)
30-tägigen Befreiung von der Visumpflicht (welche auch um 30 Tage verlängert werden können).
90 Tage-Meldungen (Langzeitvisa). „Receipt of Notification“ TM.47
➤ So können Sie auch die 90 Tage-Meldung online machen.
Wohnsitzmeldungen, die innerhalb 24 Std. vom Condo und Wohnungseigentümer durchzuführen ist. TM30

Alle anderen Dienstleistungen werden am Hauptsitz der Einwanderungsbehörde in der Nähe des Flughafens erbracht, an dem der öffentliche Bus hält. https://goo.gl/maps/QHpuoeDBjrBhLHtN6

Kein Deutsches Konsulat in Chiang Mai

Das Konsulat in Chiang Mai ist derzeit geschlossen!

Wie wir bereits gemeldet hatten, hat Herr Hagen Dirksen seinen Dienst als Honorarkonsul in Chiang Mai am 31.12. 2019, aus Altersgründen beendet. (Chiang Mai ohne Konsulat … mehr).
Seit dem 01.01.2020 müssen daher sämtliche Dienstleistungen, bis auf Weiteres an der Botschaft Bangkok durchgeführt werden. Bitte beachten Sie das konsularische Informationsangebot der Botschaft Bangkok unter Konsularische Dienstleistungen A-Z

Die Botschaftsmeldungmehr

Chiang Mai ohne Honorarkonsuln

Herr Hagen Dirksen wird zum 31.12.2019 seinen Dienst als Honorarkonsul in Chiang Mai aus Altersgründen beenden.

Die Deutsche Botschaft Bangkok Informiert:
Herr Hagen Dirksen wird zum 31.12.2019 seinen Dienst als Honorarkonsul in Chiang Mai aus Altersgründen beenden. Die Botschaft Bangkok bedankt sich bereits jetzt bei Herrn Dirksen, dass er sich mit großem Erfolg der Belange der deutschen Staatsbürger in Thailand angenommen hat. Darüber hinaus bedankt sich die Botschaft auch für seine wertvollen Beiträge zur Pflege der Beziehungen zwischen Deutschland und Thailand auf verschiedenen Gebieten der Wirtschaft, der Kultur und des Rechts.

Aus organisatorischen Gründen wird der designierte neue Honorarkonsul die Amtsgeschäfte in Chiang Mai leider nicht übergangslos aufnehmen können. Ab dem 01.01.2020 müssen daher sämtliche Dienstleistungen, die bislang von Honorarkonsul Dirksen in Chiang Mai wahrgenommen wurden, bis auf Weiteres an der Botschaft Bangkok durchgeführt werden. Bitte beachten Sie das konsularische Informationsangebot der Botschaft Bangkok unter
https://bangkok.diplo.de/th-de/service/konsularservice
Renten- und Einkommensbescheinigung zur Vorlage bei thailändischen Behörden

Für Visaanträge möchten wir Sie auf die ausführlichen Informationen unter
https://bangkok.diplo.de/th-de/service/05-visa-und-einreise hinweisen.

Sobald der neue Honorarkonsul in Chiang Mai seinen Dienst angetreten haben wird, werden Sie umgehend an dieser Stelle informiert.

Bei Passbeantragung im Dezember 2019 beim Honorarkonsul in Chiang Mai beachten Sie bitte folgendes: Neu beantragte Reisepässe, die nach dem 31.12.2019 abholbereit sind, können durch den Passbewerber oder einen Bevollmächtigten nur in der Passstelle der Botschaft Bangkok abgeholt werden.

Am 25 + 26.12.2019 ist feiertags bedingt geschlossen. Letzter Öffnungstag beim Konsulat in Chiang Mai ist dann der 27.12.2019
bis auf weiteres geschlossen!!!

 

EINLADUNG: Thai-Deutsche Gemeinde Chiang Mai (TDG)

VORSORGE

Niemand denkt gern über Zeiten nach, in denen es uns irgendwann vielleicht nicht mehr so gut geht. Doch wer vorsorgt wie ein Reisbauer, der rechtzeitig sein Feld bestellt, hat später nicht das Nachsehen. Gerade wer im Ausland lebt, kann so manche böse Überraschung erleben, wenn‘s dann doch ernst wird. Deshalb: Schaffen Sie Sicherheit für sich und Ihre Angehörigen! Um Sie dabei zu unterstützen, veranstaltet die Thai-Deutsche Gemeinde Chiang Mai (TDG) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft Bangkok und dem Deutschen Honorarkonsulat Chiang Mai einen Info-Nachmittag zum Thema „Vorsorge treffen“. Das Programm mit Tipps zu Vollmachten, Notfallmappe, Patientenverfügung usw. beginnt mit Kaffee und Kuchen.
Termin: Mittwoch, 27.11.2019, 15.00 Uhr,
Ort: Thai-Deutsche Gemeinde Chiang Mai (TDG),
City Gate Church, Soi Rattana Sakha, T. Mae Hia, A. Muang, Chiang Mai 50100 (siehe Karte)
Google Maps: 18.749184, 98.968162,
Kosten:200 THB (inkl. Kaffee u. Kuchen, Materialmappe)

Anmeldung: www.thai-deutsche-gemeinde.com/vorsorge-treffen (Anmeldelink vorhanden, für die Vorbereitungen ist es erforderlich, dass Sie sich bis spätestens 20.11.2019 anmelden.)

Mit freundlicher Unterstützung durch:
Deutsche Botschaft Bangkok
Deutscher Hilfsverein
Schweizerische Eidgenossenschaft
Österreichisches Konsulat.


Kontakt: www.thai-deutsche-gemeinde.com 

Bodo Förster: Ein Leben für die Elefanten

Wie ich mir meinen Traum in Thailand erfüllte.

Es ist die Geschichte eines außergewöhnlichen, manchmal chaotischen Lebens, in dem ein junger Thüringer als Tierpfleger im Berliner Tierpark Friedrichsfelde davon träumte, in Asien mit Elefanten zu arbeiten. Trotz vieler privater und beruflicher Rückschläge verlor er seinen Traum nie aus den Augen verlor. Michail Gorbatschow und die Postkarte eines schwedischen Elefantentrainers spielten dabei wesentliche Rollen.

Bodo ist derzeit in Deutschland, um diverse Medientermine zum Buch wahrzunehmen.

Zum Buch haben wir (Bodo, Roger Förster, Stefan Wagner/IT-Technik und ich) einen eigenen Blog produziert, der ab heute online steht :

https://ein-leben-fuer-die-elefanten.com

Die Idee entstand, als wir eine Menge toller Fotos sichteten, von denen naturgemäß nur ein Teil im Buch landen konnte. So wollten wir eine eigene, separate Plattform für die Bilder schaffen. Und wie das so ist, kamen Texte dazu und der Gedanke, auch über das Echo zu berichten, welches das Buch bei LeserInnen und Medien finden wird. Aktuelle Medienberichte über das Leben der Elefanten in Asien, über ihren Schutz und ihre Chancen runden das Angebot des Blogs ab.

Vor allem aber erzählen wir Geschichten und Anekdoten rund um das Buch. Mit tollen, atmosphärisch dichten Bildern aus Thailand und anderen Regionen Südostasiens, Videos kommen demnächst dazu.

„Zwei Babys und ein Buch“ heißt heute Bodos erster Tagebuch-Eintrag zu einem sehr fruchtbaren Herbst 2019. Und ich schildere, wie wir uns 2010 kennenlernten („Zu Gast beim Elefantenmann“) und warum der erste Versuch zum Buch 2013 im Nichts endete („Stumpfer Start in Luang Prabang“) .

Wir hoffen, dass euch der Blog gefällt! Wir freuen uns über Lob und sind dankbar für Verbesserungsvorschläge. Wir fangen ja gerade erst an und werden von nun an die Seite täglich mit neuen Storys und Meldungen füttern.

Herzliche Grüße aus Thailand,
Bernd

Schmidt, Georg – neuer Deutscher Botschafter in Bangkok. 

Empfang des Honorarkonsuls Hagen Dirksen, anlässlich der Vorstellung des neuen deutschen Botschafters Georg Schmidt am Freitag, 10. Mai 2019 in der konsularischen Vertretung Deutschlands für den Norden Thailands.
Von Dietrich Brocke

Unser Honorarkonsul Hagen Dirksen hatte geladen: Der neue deutsche Botschafter, Georg Schmidt, auf weiterer Vorstellungsreise, nun in den Norden Thailands.

In Chiang Mai angekommen und tagsüber sogleich zu einer Informations- und Kennenlerntour bedeutender Hilfsprojekte in der nördlichen Region, ging es dann zum abendlichen Empfang am vergangenen 10. Mai ins hiesige Konsulat im Baan Nai Fun 2 Village.


Foto: D. Brocke

Es war wohl sein letzter deutscher Botschafter, den Dirksen in der illustren Runde honoriger gut hundert Gäste vorstellen konnte. Und das vor seinem bevorstehenden Abschied und der Beendigung seiner fast 20 Jahre Tätigkeit als Vertreter dieser wichtigen Konsular Einrichtung für den Norden Thailands.

Für Wehmut war es wohl zu früh, die Stimmung unter den gut hundert Anwesenden und Expats, die sich ja größtenteils auch nun schon länger kennen, war doch recht gelöst und erfreut über diesen dynamisch  und zielstrebig wirkenden neuen ersten Vertreter und Repräsentant Deutschlands im Königreich Thailand.

Georg Schmidt, geboren im lauschigen Freiburg im Breisgau, ein guter 60iger Jahrgang mit einem exzellenten Werdegang: Studium in Hongkong und in London, trat recht zügig auf markanten Stellen in die öffentlichen Dienste ein –  als Referent für Asien, Afrika und Lateinamerika im Bundeskanzleramt in Bonn, beim Staatsminister des AA in Bonn und Berlin, als 1. Sekretär für Kultur, Umwelt, Wissenschaft und Technologie in der deutschen Botschaft in Japan, Leiter der NRO-Zusammenarbeit der Deutschen Botschaft in Sri Lanka und schließlich im Referat für Asien, Australien und Afrika der Entwicklungszusammenarbeit beim Bundespräsidialamt unter Bundespräsident Horst Köhler.

Zwischen 2014 bis 2018 war er tätig als Regionalbeauftragter für Subsahara-Afrika und Sahel beim AA in Berlin.

Nach diesen vielen Jahren einer intensiven Erfahrungskette wurde Schmidt letztendlich in der zweiten Hälfte des letzten Jahres 2018 zum deutschen Botschafter in Thailand berufen.

Wie er selbst sagt, sind es die 150 Jahre Geschichte und Erfahrungsaustausch, die ein freundschaftliches und partnerschaftliches Verhältnis beider Länder Thailand-Deutschland prägen, und wo er sich verpflichtet sieht, die weitere Integrität und gegenseitige Beziehung zu pflegen, zu fördern, um weitere Impulse geben zu können.

Foto: D. Brocke

So wagt er auch sogleich – initiativ wie er ist – mit regem Interesse und einer gewissen Aufbruchstimmung, neue Wege zu beschreiten. So kommt er zu diesem Termin nicht mit dem Flugzeug nach Chiang Mai, sondern entscheidet sich nachahmenswert, mit einem gesponserten Elektrofahrzeug von BMW, diese fast 700 km nach Chiang Mai, mit einer Übernachtung in Sukhothai – hier, Gelegenheit zum Aufladen der Batterien – zu unternehmen.

Fotos: J. Janzen

In Anerkennung zur Thematisierung des „ Gobal Climate-Changings “ ist noch viel zu tun und so sieht es auch Schmidt als eine seiner Aufgaben Thailand auch bei diesen Herausforderungen partnerschaftlich und kooperativ Hilfe, Unterstützung und know-how im Namen der deutschen Seite anzubieten.

Für die anwesenden politischen Vertreter der Provinz und der Stadt Chiang Mai nicht unwesentlich, in Anbetracht der sich jährlich verschlimmernden und unerträglichen Smogsituation in den nördlichen Regionen.

Auch mit so einigen anwesenden deutschen Expats / Residenzlern hat der neue Botschafter in seiner persönlich zugänglichen Art noch so einige anregende Gespräche geführt, was von vielen erfreut und hoffnungsvoll zur Kenntnis  genommen wurde – für mehr – was die Zukunft für gesellschaftliche Entscheidungen, Unterstützung für Projekte jeglicher Art und Aktivitäten der Deutschen Botschaft in Bangkok anbetrifft.

Ein verheißungsvoller Abend, zu verdanken auch der Ehefrau vom Honorarkonsul Dirksen, Khun Wanphen, in ihrem Restaurant Saen Kam mit wunderschöner Terrasse. Und natürlich einer munteren interessierten Gästeschar, ob Deutsch sprechend oder auch die zahlreich international ansässigen Expats, verschiedenster Nationen, die mal wieder Gelegenheit und Anlass hatten, ihr gemeinsames und gegenseitiges Interesse für Kultur, Land und Leute hier in Chiang Mai, Ausdruck verleihen zu können.