Tipps

Sie werden überrascht sein, wie angenehm Thailand seine
Besucher begrüßt. Doch ist Thailand eine andere Welt. Eine andere Sprache, die Klima- und Zeitumstellung macht es einem nicht einfacher. Schnell wird man unruhig, wenn etwas nicht in gewohntem Rahmen geschieht. Sie sind Gast in einem Land, dessen Kultur Sie schnell überfordern kann!
Wenn Sie ruhig bleiben und besonnen reagieren, lösen sich viele Probleme in Luft auf! Unter folgenden Stichworten werden Sie sehr interessante Hinweise finden.

Reiseplanung
Hotels und günstige Preise
Flughafentransfer
Klima und Zeitumstellung
Landessprache
Kontrolle
Verhalten
Essen
Überwintern
Reiseführer – Literatur
Rundreisen
Verkehrsmittel
Visum, Pass + Pass für Kinder
Zoll Thailand und Deutschland
Overstay
Telefon
Touristen Polizei
Trinkgeld
Stromspannung
Währung, Bargeld u. SWIFT Code
Sicherheit
Kinderprostitution
Reiseversicherung

Reiseplanung

Planen Sie Ihre Reise. Es gibt gute Reiseangebote im Internet und in Ihrem Reisebüro. Sie können aber auch Thailand auf eigene Faust erkunden.
Thailand ist ein touristisch erschlossenes Land. Thailand wird nie ausgebucht sein. Sie könnten sich also auch in den nächsten Flieger setzen und vor Ort eine Unterkunft suchen. Doch etwas Planung ist sehr hilfreich und erspart den „ungeübten Tourist“ Mühe und Zeit.

Hotels und günstige Preise

Internetangebote sind sehr günstig. Viele Hotels bieten Internetrates, d. h. Onlinebuchungen sind günstiger, als an der Rezeption. Ein Hotel im Voraus zu buchen kann also günstiger sein. Oft finden Sie im Internet Agenten/Vermittler/Reisebüros, die besonders günstige Preise aushandeln konnten. Preise zu vergleichen lohnt sich immer.
Wenn Sie im Land sind und kommen an kleine verschlafene Hotels, Pensionen vorbei, nehmen Sie sich eine Visitenkarte oder Flyer für den nächsten Urlaub mit!
Hier finden Sie ein Hotel-Verzeichnis, mit deutschsprachiger Leitung!
thai-ticker.com/ueberregionales/urlaub/deutschsprachige-hotels

Flughafentransfer

Wer keine Pauschalreise gebucht hat, muss sich um seinen Transfer selber kümmern. In Bangkok ist das relativ problemlos. Man nimmt den Bus oder ein Taxi oder wer es besonders bequem mag, bucht eine Limousine.
In Phuket sollte man zum Informationsstand gehen. Dort gibt man sein Ziel an und bezahlt gleich am Stand. Mit dem ausgehändigten Schein geht man zum Taxi – welches verpflichtet ist den Gast ohne weitere Forderungen zum gebuchten Ziel zu bringen. Ohne solch einen Schein, verlangen die Fahrer gerne das Doppelte! Für den Rückweg das Handeln nicht vergessen…
In Chiang-Mai gibt es Taxen, die zum gewünschten Ziel per Taxi-Meter bringen.

Klima und Zeitumstellung

Am besten erreichen Sie die Umstellung, wenn Sie auch hier etwas planen. Gehen Sie eine Woche vor Reiseantritt Schritt für Schritt früher zu Bett. So vermeiden Sie einen Jetlag! Auch sollten Sie eine Woche vor Reiseantritt Schritt für Schritt Ihre Speisezeitplan anpassen – in dem Sie z.B. abends nichts mehr essen (In Thailand ist es ja schon nachts!). Im Flieger sollten Sie viel trinken – aber nichts essen! Viel Wasser, aber KEIN Alkohol! Auch kein Bier!
Ein leerer Magen stellt sich viel schneller um!

Landessprache

Die Landessprache ist Thailändisch.

Englisch ist weit verbreitet. Besonders in Bangkok, den wichtigsten Touristenzentren, wie Pattaya und Phuket wird auch englisch gesprochen.

Als Zweitsprache für Handel und Gewerbe hat Englisch ebenfalls große Bedeutung. Die Straßenbeschilderung entlang der Hauptverkehrsrouten ist zweisprachig: in Thai und Englisch.

Kontrolle

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Bitte überprüfen Sie alle Informationen, die Sie für Ihre Reise gesammelt haben gründlich. Schnell ändert sich etwas und manchmal sind Hinweise/Ratschläge schlich falsch.
Hinweis in eigener Sache:
Wir geben nur nach bestem Wissen und Gewissen Ratschläge, doch wir geben ihnen keine Garantie und übernehmen auch keine Haftung. Bitte überprüfen Sie auch unsere Angaben! Wenn Sie bei unseren Angaben einen Fehler entdecken, dann benachrichtigen Sie uns bitte. Wir bereinigen dann unsere Homepage sofort!

Verhalten

Bitte beherzigen Sie den ThaiKnigge:
http://thai-ticker.com/ueberregionales/urlaub/thai-knigge
Werden Sie nie laut. Sie dürfen ruhig und sachlich Ihren Missmut äußern, doch werden Sie nie laut!
Sein Sie großzügig, doch nicht verschwenderisch. Die Einladung eines Thais ist eine Ehre. Nehmen Sie diese ruhig an.

Essen

Das Essen ist in der Regel sehr scharf. Es gibt regelrecht ein Wettstreit unter Thais, wer am schärfsten isst. Bitte immer vor Bestellung fragen, ob man das Gericht auch ohne Schärfe bekommen kann, wenn man es nicht so scharf mag. Manche Gerichte sind einfach scharf und können nicht anders zubereitet werden.
Viele bezeichnen die thailändische Küche als die beste Küche der Welt. Ich denke, man tud allen anderen Küchen unrecht. Doch eines steht fest: Sie ist Gesund, wenn nicht zuviel Öl verwendet wurde. Das Gemüse wird oft nur kurz angebraten und ist immer frisch. Gemüse ist sehr günstig und durch gutes würzen ist jedes Gericht unterschiedlich schmackhaft.
Zunächst sollten Sie bei Garküchen vorsichtig sein. Nicht das gebratene Sate-Spießchen – sondern die Soße kann Grund für Ihr Unwohl sein. Gebratenes könne Sie immer essen. Schälen Sie Ihr Obst selber und bei Salat sollten Sie darauf achten das er frisch gewaschen ist.
Wenn Sie eingeladen werden und Sie das Essen nicht mögen, dann verziehen Sie nicht Ihr Gesicht! Bleiben Sie sachlich. Manchmal kann man sich der Situation entziehen, in dem man fragt, ob man das Essen später essen oder mit nach Hause nehmen darf.
Trinken Sie zu Beginn Ihrer Reise nicht zu schnell, zu kalt und nicht zuviel Alkohol. Gönnen Sie Ihrem Magen auch einen Urlaub!

Überwintern

Durch die wohltuende, tropische Wärme, die gute medizinische Versorgung, sowie das überaus interessante und lebendige Lebensumfeld kommen immer mehr Rentner auf die Idee, in Thailand zu überwintern.

Die Behörden kommen ihnen entgegen und bieten ein spezielles Visum für die Altersgruppe ab 50 Jahren an. Das so genannte Senioren-Visum wird ausgestellt, wenn ein regelmäßiges Monatseinkommen von 65.000 THB oder ein Guthaben von 800.000 THB) nachgewiesen werden können.

Botschaft des Königreichs Thailand in Berlin
Lepsiusstraße 64-66, 12163 Berlin
Tel. 030 794810
Fax 030 79481511
Öffnungszeiten: 09.00 – 12.30, 14.00 – 16.30 Uhr
Konsularabteilung: 09.00 – 13.00, 14.30 – 17.00 Uhr
http://www.thaiembassy.de

Bangkok Immigration
http://www.immigration.go.th

Reiseführer – Literatur

Prospekte, Hotelverzeichnisse und Veranstalterlisten erhalten Sie beim thailändischen Fremdenverkehrsamt. Detaillierte Thailand-Führer, Landkarten und Stadtpläne sind im Buchhandel erhältlich.

Wir möchten besonders auf folgende Reiseführer hinweisen:
„Thailand“, aus dem Stefan Loose-Verlag Berlin
„Thailand-Führer von Abenteuer und Reisen“ in Zusammenarbeit mit dem Mairs Geographischen Verlag.
„Thailand Reiseführer“ aus dem Reise Know How Verlag ist für die Planung einer Ihrer Reise sehr hilfreich.

Rundreisen

Für Rundreisen ist Nordthailand sehr zu empfehlen. Besonders übersichtlich sind die Preise der Reisebüros in der Khao San Road in Bangkok oder in Chiang Mai. Wer in Südthailand eine Rundreise machen will, sollte die dortigen Nationalparks besuchen. Stromausfälle sind in vielen abgelegenen Orten Tagesordnung – also Taschenlampe nicht vergessen! Achtung bei Dschungeltouren. Oft sind die Führer sehr schlecht ausgebildet oder haben z. B. keine Ausbildung in Erste Hilfe. Sollte etwas auf dem Weg passieren, dann kann es im schlimmsten Fall passieren, dass Sie einfach im Dschungel liegen gelassen werden. Also daruaf achten, dass immer ein zweiter Führer dabei ist!
Achten Sie auf gute Kleidung und vor allem gute Schuhe. In Thailand wird fast jeder Tourist mitgenommen – auch wenn er in Flipp-Flopps durch den Dschungel will! Lassen Sie sich vor der Reise in Spezialgeschäften beraten (Stichfeste leichte Hosen, Wanderschuhe etc.)

Verkehrsmittel

Fahren Sie nicht einen einzigen Meter ohne einen gültigen „Internationalen Führerschein“ und/oder ohne Versicherung. Der europäische oder gar deutsche Führerschein reicht hier nicht aus. Es muss der Internationale Führerschein sein. Vergewissern Sie sich, dass Sie und das Fahrzeug gut versichert sind. Verlassen Sie sich nicht darauf, dass ein gemietetes Fahrzeug versichert sein muß! Das ist besonders bei Motorrädern zu beachten! Fahren Sie immer angeschnallt! Immer mit Helm.
Gerne werden Ausländer für den Unfall verantwortlich gemacht. Dabei spielt es manchmal keine Rolle, ob Sie es wirklich waren! Und wenn Sie nicht versichert waren, dann kommen Sie automatisch ins Gefängnis. (Sie könnten ja ohne Ihre Rechnungen zu begleichen, das Land verlassen!)

  • Flugzeug
    Die meisten Besucher erreichen Thailand über Bangkoks internationalen Flughafen Suvarnabhumi, der von allen wichtigen internationalen Fluggesellschaften angeflogen wird. Allein von Frankfurt/Main gibt es wöchentlich über 30 Flüge. Thailand verfügt über ein gut ausgebautes Inlandflugnetz (Flüge von Thai Airways International und Bangkok Airways und …).
    Bitte beachten Sie, dass einige Fluggesellschaften noch immer verlangen, dass Sie ca. 72 Stunden vor dem Abflug Ihren Rückflug bestätigen.
    Hier finden Sie Airlines, die Thailand bedienen.
    Ein Verzeichnis von weltweit operierenden Fluggesellschaften finden Sie hier: http://www.fernweh.com/airlines.htm
    Möchten Sie etwas über die Sicherheit Ihrer Fluggesellschaft herausfinden, dann klicken Sie bitte hier: http://www.aerosecure.de
  • Schiff
    Bangkok und Phuket werden regelmäßig von internationalen Kreuzfahrtschiffen angelaufen.
  • Eisenbahn
    Die Eisenbahn in der 1. und 2. Klasse entspricht europäischen Maßstäben. Sicherlich gibt es keine schönere Art z.B. von Bangkok nach Singapur zu reisen als mit dem Eastern & Oriental Express.
  • Bus
    Für die Überlandfahrten gibt es komfortable klimatisierte Linienbusse privater Busgesellschaften. Leider auch die gefährlichste Art zu reisen! Die Benutzung der zahlreichen Stadtbusse in Bangkok empfiehlt sich nur Reisenden mit viel Zeit, da sich das Herausfinden von Abfahrtspunkten und -zeiten sowie Zielorten oft recht schwierig gestaltet.
  • Mietwagen/Taxi
    Das schnellste, bequemste sowie relativ preiswerte Fortbewegungsmittel in Bangkok und Umgebung ist das Taxi. Es gibt Taxen mit und ohne Taxameter. Bei letzteren muss der Preis vor Fahrtantritt ausgehandelt werden. Taxen mit Taxameter sind klimatisiert. Für den ungefähr 25 km langen Transfer vom Flughafen Don Muang nach Bangkok City müssen etwa mit 500 Baht gerechnet werden. Außerdem steht für den anspruchsvolleren Reisenden der Thai-Limousinen-Service zur Verfügung (ca. 1000 Baht). Für die Buchung eines Mietwagens wird ein internationaler Führerschein benötigt.
  • Skytrain / U-Bahn
    Im Moment sind die günstigsten und schnellsten fortbewegungsmittel die Hochbahnen und die U-Bahnen, aber Achtung, es ist sehr kühl dort.

Visum, Pass + Pass für Kinder

 EU-Bürger und Buerger aus der Schweiz benötigen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen lediglich einen bei der Einreise mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Wer länger bleiben will oder geschäftlich nach Thailand reist, braucht ein Visum, das als Touristenvisum für 60 Tage oder 90 Tage als Non-Immigrant-Visum ausgestellt wird. Diese Visa sind bei den zuständigen thailändischen Vertretungen zu beantragen, Mitreisende Kinder benötigen einen eigenen Pass, da Kinderausweise nicht anerkannt werden oder müssen im Pass der Eltern eingetragen sein. Für Personen ab dem 50 Lebensjahr ist es möglich, ein Jahresvisum bei den Botschaften/Generalkonsulaten zu beantragen (ein Vermögensnachweis, Attest und Polizeiliches Führungszeugnis sind erforderlich). Siehe auch „Überwintern“ …

Botschaft des Königreichs Thailand in Berlin
Lepsiusstraße 64-66, 12163 Berlin
Tel. 030 794810
Fax 030 79481511
Öffnungszeiten: 09.00 – 12.30, 14.00 – 16.30 Uhr
Konsularabteilung: 09.00 – 13.00, 14.30 – 17.00 Uhr
http://www.thaiembassy.de

Reisepass für Kinder
==================

Liebe Leser, Die Botschaft weist ausdrücklich darauf hin, dass deutsche Kinderausweise nicht zur Einreise nach Thailand anerkannt werden!
Deutsche Botschaft Bangkok

Zollbestimmungen Thailand & Deutschland

 Thailand
Generelles Einfuhrverbot besteht für alle Arten von Narkotika (Drogen), Feuerwaffen, Sprengstoff sowie pornografisches Schriftgut.
Ausfuhr, hier eine Angabe des AA
Zollfrei können persönliche Güter wie Kleidung, Kosmetika etc. in angemessener Menge und zum persönlichen Gebrauch eingeführt werden, darüber hinaus die übliche Menge an Zigaretten (200 Stück) und Tabak (250 g) sowie ein Liter Wein oder Spirituosen.

Zollbestimmungen (thailändische Zollbehörde)
http://www.customs.go.th

ZOLL – Deutschland
Während eines Urlaubes wird schnell einmal etwas eingekauft, aber was darf ich überhaupt „Zollfrei“ einführen?
Einfuhr aus einem Nicht-EU-Staat
Unter folgenden Voraussetzungen können Reisende Waren abgabenfrei aus einem Nicht-EG-Mitgliedstaat (Drittland) nach Deutschland einführen. Eine sehr Informative Webseite. Ein Verzeichnis aller Zollstellen mit Telefonnummern ist verzeichnet.
Was darf ich von meiner Reise eigentlich mitbringen? Alle Reisefreimengen auf einen Blick. …
http://www.zoll.de

Overstay

Bleiben Sie nie länger als Ihr Visum es erlaubt. Sollten Sie in eine Polizeikontrolle kommen, dann habe Sie große Probleme. Geben Sie Ihren Pass nie aus der Hand. In Thailand müssen Sie immer Ihren Pass dabei haben – wenn Sie das für keine gute Idee halten, dann machen Sie zumindest eine Kopie von dem Pass und eine von dem Visum!

 „Overstay“ ist kein Kavaliersdelikt
Verschärfte Strafen gegen Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht in Kraft. …

Strafmaß bei Overstay

Bei freiwilliger Stellung:

Periode des overstay:

über 90 Tage

über 1 Jahr

über 3 Jahre

über 5 Jahre

Einreiseverbot:

1 Jahr

3 Jahre

5 Jahre

10 Jahre

Bei Festnahme:

Periode des overstay:

unter 1 Jahr

über 1 Jahr

Einreiseverbot:

5 Jahre

10 Jahre

Quelle: der-Farang.com vom Januar 2016

Telefon

 Das Bangkoker Telefonbuch erscheint in thailändischer und lateinischer Schrift. Dabei ist zu beachten, dass die Privatanschlüsse nach den Vornamen sortiert werden (Thais sprechen sich mit dem Vornamen an).

Die Landesvorwahlen sind:
von Europa nach Thailand: (0066)
von Thailand nach Deutschland: (001 49)
von Thailand nach Österreich: (001 43)
von Thailand in die Schweiz: (001 41)

Günstigere Vorwahlen und Telefontarife
Festnetz TOT (BRD 7 THB/Min.) 001 809 + 49 xxx xxxxx
Festnetz TOT (BRD 9 THB/Min.) 007 + 49 xxx xxxxx
Festnetz TOT (Thailand, 37 bis 70 % billiger 1234 xxxxx
Festnetz TT&T/true (BRD 7 THB/Min.) 009 + 49 xxx xxxxx
Handy (BRD 7 THB/Min.) 009 + 49 xxx xxxxx

Billig telefonieren und Internet in Thailand – welche SIM-Karte ist die Beste?
Fragen und Antworten zur Handy-Nutzung und dem Surfen im Internet in Thailand. … viel-unterwegs.de

Touristen Polizei

 Durch die schnelle Ausdehnung des Tourismus in Thailand ist auch die Kriminalität angewachsen. Die Regierung hat deshalb eine spezielle Polizeiorganisation eingesetzt, die für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Touristen verantwortlich ist. Überall im Land werden Sie diese Polizei sehen, an Sehenswürdigkeiten, Stränden und sonstigen Einrichtungen, die stark von Touristen frequentiert werden.

Sie erreichen die Touristen-Polizei landesweit unter der Telefonnummer 1155  
http://www.amazing-thailand.com/thai-tourist-police.html
http://www.thailandtouristpolice.com

Trinkgeld

 Die meisten Hotel- und Restaurantrechnungen schließen bereits 7% für Steuern und Bedienung ein; weiteres Trinkgeld kann man nach Belieben geben, doch sollte dies dann nicht unter 10 Baht liegen. Für Taxifahrer ist Trinkgeld nicht üblich, außer er war sehr hilfsbereit beim Tragen des Gepäcks. Für ganztägige Touren sollten für den Reiseleiter 200-300 Baht und für den Fahrer 100 Baht einkalkuliert werden.

Stromspannung

Die Spannung beträgt 220 Volt / 50 Hertz. Im ganzen Land werden unterschiedliche Stecker und Steckdosen verwendet. Adapter sind empfehlenswert, da Steckdosen oft nur Flachstecker amerikanischer Norm aufnehmen können und in einigen Gebieten im Landesinnern noch die runden Steckdosen in Gebrauch sind.

Währung, , Bargeld  und ATM

 Die Landeswährung ist der Baht (ein Baht = 100 Satang). Nur noch in sehr seltenen Fällen, werden Sie überhaupt noch Satang in die Hände bekommen.
Devisen und Reiseschecks können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden. Doch die einfachste, sicherste und billigste Methode ist Geld am Automaten (ATM) zu ziehen. Mit Ihrer Bank-Geld-Karte (Maestro, Debit) und Geheimzahl bekommen Sie an jeder Ecke Geld! Die Kosten liegen etwa bei 4 bis 5 Euro pro Auszahlung , 150 – 200 THB je Bank,  ATM (Bitte Ihre Bank fragen). Sie bekommen an den meisten Automaten 20.000, an den Automaten der Bangkok Bank 25.000 Bath. Der Geldautomaten-Wechsel-Kurs ist der beste Kurs.
Wir möchten auf die DKB VISA Karte hinweisen.

Geldwechseln ist außer in Hotels und Banken auch bei lizenzierten Geldwechslern möglich. Doch die verschwinden immer mehr aus dem Stadtbild. Mit Kreditkarten können Sie im ganzen Land (außer an Straßenständen) problemlos bezahlen und Bargeld abheben.

Hier zum  zu den YAHOO Wechselkursangaben:
https://de.finance.yahoo.com/waehrungen/waehrungsrechner

Weiteres über das Thema Geld in Thailand finden Sie …
http://thai-ticker.com/finanzen/banken

Sicherheit

Thailand gilt als sicheres Land. Doch auch hier sollte man es keinem Dieb leicht machen. Machen Sie vor Reiseantritt Kopien von Ihren Dokumenten und Tickets. Eingescannt als eMailanhang im eigenen Onlinepostfach ist eine sehr gute Idee. Z. B. der eMail Dienst „GMX“ http://www.gmx.net ist kostenlos und leicht zu bedienen. Senden Sie einfach eine eMail (mit den eingescannten Kopien) an sich selbst. Dann gehen Sie Online in Ihr Konto, legen einen neuen Ordner an und verschieben darin die eMail. So stört sie nicht, aber Sie können zu jeder Zeit in ein Internet Cafe gehen und sich eine Kopie ausdrucken.
Es gilt die Ausweispflicht für Touristen. Jeder muss, immer zu jeder Zeit sich ausweisen und sein Visum vorzeigen können.
Oft wird aber auch eine Fotokopie (Unbedingt das Visum mit fotokopieren!!!) akzeptiert. Doch es hängt von dem Willen des Polizisten ab! Wer keine Ausweispapiere mit Visum bei einer Kontrolle dabei hat, kommt ins Gefängnis – und bleibt so lange dort, bis jemand die Papiere zum Revier bringt!

Reiseversicherungen

 Zum Thema Versicherungen, Reiseversicherungen, Haus & Auto und Langzeitversicherungen, finden Sie unter : Versicherungen … Hinweise die wir alle gefunden haben.

Kinderprostitution

 Der Thai-Ticker ist gegen Kinderprostitution.

In den letzten Jahren ist eine immer stärker werdende Bewegung gegen das weltweite Übel, der Kinderprostitution und des Missbrauchs von Minderjährigen entstanden. Dank der Arbeit von Organisationen wie ECPAT (End Prostitution in Asian Tourism http://www.ecpat.de) und UNICEF (http://www.unicef.de), mit Unterstützung von Regierungen, die sich zunehmend dem Problem zuwenden, verstärkt sich der Druck auf die Gesellschaften und Regierungen überall auf der Welt, endlich rigoros gegen diese schweren Verbrechen an Kindern vorzugehen.

Thailand Nachrichten Informationen