Die Datenschutzgrundverordnung DSGVO, im Thai-Ticker

Liebe Thai-Ticker Leser*innen,

Sie werden es sicherlich schon längere Zeit mitbekommen haben, dass es eine „neue“ Regelung zum Datenschutz gibt.

Das ganze nennt sich Datenschutzgrundverordnung, oder kurz DSGVO.

Wir haben nie Daten gehortet
Der Thai-Ticker ist nie verantwortungslos mit Ihren Daten umgegangen und hatten schon immer einen Datenschutzhinweis. Wir haben auf Google Analytics verzichtet, als viele andere die Statistiken dieses Dienstes lobten und einsetzten. Doch auch wir haben Dinge an unserer Webseite geändert. Zuvor war der Datenschutzhinweis Teil des Impressums. Neben ein paar kleineren Veränderungen, die Ihnen nicht auffallen werden, haben wir die Kommentarfunktionen verändert. Sie können jetzt auch Anonym kommentieren. Die Angabe von E-Mail-Adresse und Namen sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wurde nie veröffentlicht, wurde aber intern in der Datenbank gespeichert. Sollten Sie keinen Namen angeben, wird jetzt anstelle „Anonymus“ angegeben.
Probieren Sie die Kommentarfunktion aus. Nach wie vor müssen wir jeden einzelnen Kommentar per Hand freischalten, aber es ist etwas einfacher für Sie geworden.

Nach wie vor dürfen Sie Ihr Pseudonym oder Ihren Namen angeben. Und nach wie vor versprechen wir Ihnen, verantwortungsbewusst mit Ihren Daten umzugehen. Wir verkaufen keine Daten, wir geben keine Daten an Dritte weiter!

Lesen Sie die Datenschutzhinweise und staunen Sie, wie einfach und unbeschwert Ihr Besuch auf unserer Seite sein kann.

Haben Sie Anregungen? Kritik?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Ein Gedanke zu „Die Datenschutzgrundverordnung DSGVO, im Thai-Ticker“

  1. Also ich finde es gut, dass der Thai-Ticker das so macht.
    Wundert mich aber, dass das bisher noch keiner kommentiert hat. Interessiert das hier keinen Leser?

      (Quote)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.